Kächeles

Die Erfolgsgeschichte eines schwäbischen Comedy-Duos

Die Kächeles gehören zu den erfolgreichsten schwäbischen Kabarett-Duos. Das Faszinierende an ihren Szenen, Dialogen und Pointen ist, dass sie mitten aus dem Leben gegriffen sind und jeder im Publikum feststellt, dass wir alle „ein bisschen Kächeles" sind. Das Comedy-Duo brilliert mit umwerfender Situationskomik, unverfälschtem Dialekt und der durchschlagenden Wirkung seiner Figuren. Gespickt mit Gags und Witzen am laufenden Band gewähren die Kächeles stets einen tiefen Einblick in den Irrgarten eines schwäbischen Ehelebens. Kächeles, das ist ein kabarettistischer Hochgenuss der Extraklasse!

„Zufällige" Gründung des Comedy-Duos

Nachdem Ute Landenberger und Michael Willkommen vor 20 Jahren schon zusammen in der Laientheatergruppe Engstlatt bei Balingen gespielt und zwischenzeitlich das Bühnendasein an den Nagel gehängt hatten, trafen sich die beiden Ende 2004 zufällig beim Einkaufen wieder. Die Lust am Theaterspielen war nicht vergangen, die Idee für ein schwäbisches Comedy-Duo geboren. Alsbald traf man sich zu den ersten gemeinsamen Proben und konzipierte ein eigenes kurzes Stück.

Auf kleinen und immer größeren Kabarett-Bühnen

Sein Debüt gab das Kabarett-Duo Mitte 2005 im Vereinsheim Linde im schwäbischen Balingen-Weilstetten, als Bühne musste der Stammtisch herhalten. Nach einigen kleineren Engagements folgte ein Auftritt mit dem ersten abendfüllenden Kabarett-Programm im vollbesetzten Kulturgasthaus Fecker in Hechingen. Nach den darauf folgenden Berichten der lokalen Presse ging der Weg der Kächeles schließlich rasant nach oben. Mit seiner urschwäbischen Comedy begeisterte das Duo schnell eine immer größer werdende Fangemeinde. Über die Jahre hinweg stieg die Anzahl der Auftritte kontinuierlich. Die Kächeles bespielten nahezu ganz Baden-Württemberg. Viel beachtete Kabarett-Auftritte vom Bodensee bis Heilbronn und von Ulm bis in den tiefsten Schwarzwald sorgten dafür, dass das Duo und der Name Kächeles auch weit über die Heimatregion Zollern-Alb-Kreis hinaus bekannt wurden.

Durchbruch und jährlich neue Comedy-Programme

2014 landeten die Kächeles mit dem Programm „lascht minute" einen absoluten Volltreffer. Jeder kannte das schwäbische Comedy-Duo nun und jeder Veranstalter wollte die Kächeles auf seine Bühne holen. Bei dutzenden Auftritten bewiesen die beiden, dass sie nun endgültig im Oberhaus der schwäbischen Kabarett-Comedy-Künstler angekommen waren. Im Frühjahr 2014 traten Käthe und Karl-Eugen in ihrer Heimatstadt Balingen erstmalig vor 850 Zuschauern in der ausverkauften Stadthalle auf. Es folgten bis 2017 die abendfüllenden Programme „Eiche ruschtikal", „Isch halt so" und „Ja Schatzi", mit denen das Comedy-Duo nahtlos an die vorangegangenen Erfolge anknüpfen konnte.

Live – online und offline

Zwischenzeitlich wurden die Kächeles nicht nur mehrfach in die Mäulesmühle eingeladen (SWR-Aufzeichnung), sondern hatten auch begeisternde Auftritte in den größten Stadthallen des Landes, bei zahlreichen Mundartfestivals und Kabarettwochen. Das Comedy-Duo tritt grundsätzlich überall und bei allen Veranstaltungen auf: Kabarettabende, Kulturveranstaltungen, Vereinsfeiern, Firmenevents, Weihnachtsfeiern etc. Interessenten bzw. Veranstalter können Anfragen jederzeit und ganz einfach über das Anfrageformular stellen.

Der TV-Sender REGIO TV drehte im Sommer 2019 eine Kächeles-Doku für die Serie „HeldenLändle". Das Programm des schwäbischen Duos wurde nicht nur live aufgezeichnet, sondern die beiden wurden auch einen ganzen Tag privat mit der Kamera begleitet. Die Doku ist hier zu sehen. Ihr Video „Schöne Träume mit den Kächeles" ging 2019 weltweit durch die Decke und erreichte bis heute auf Facebook über 3 Millionen Aufrufe, 24.000 Likes und mehr als 2.000 Kommentare.

Soziales Engagement

Seit 2017 engagieren sich die Kächeles für das Kinderhospiz St. Nikolaus, seit 2019 sind sie sogar als offizielle Botschafter unterwegs. Die Möglichkeiten des Erfolgs und den direkten Kontakt mit Tausenden von Zuschauern will das Kabarett-Duo nutzen, um für diese Einrichtung zu werben und Spenden zu sammeln. Denn auch mit Spaß kann man Gutes tun! Zwischenzeitlich konnten bei den Auftritten über 55 000 Euro gesammelt werden! An dieser Stelle ein herzliches DANKE an alle Spender und an diejenigen, die noch spenden werden. Jeder kleine Euro kann hier Großes bewirken!

Jubiläum in der Pandemie

Im Januar 2020 feierten die Kächeles ihr 15-jähriges Bühnenjubiläum. Zu diesem Anlass hat das legendäre Comedy-Duo in der Balinger Stadthalle ein einmaliges Programm präsentiert, das in dieser Art kein weiteres Mal zu sehen war. Die Weichen für ein super Comedyjahr waren gestellt, doch dann kam Corona. Die Scheinwerfer gingen aus und dutzende Auftritte wurden abgesagt. Für einige Monate gab es ein Veranstaltungsverbot. Den Kächeles und auch allen anderen Künstlern wurde der Boden unter den Füßen weggezogen. Man musste sich neu sortieren, Ideen entwickeln und nach vorne schauen, in der Hoffnung auf baldige Normalität.

Von der Comedy-Bühne auf die Bildschirme

Die Kächeles gingen neue Wege, bespielten neue Formate wie eine digitale Fachmesse für einen großen Farbenhersteller, zahlreiche Online-Weihnachtsfeiern und sorgten als Köche in ihrem eigenen Onlineformat „Küchen-Comedy" für nationale Aufmerksamkeit. Teilnehmer konnten in einem Livestream und bei sich zu Hause ein schwäbisches 3-Gänge Menü kochen, während das Comedy-Duo live zugeschaltet war und durch den Abend führte. Und der Spaß kam dabei selbstredend nicht zu kurz!

Auf schwäbischer Mission in der Hauptstadt

Im November 2021 traten die Kächeles mit zwei weiteren Künstlern der Agentur Siedepunkt in Berlin auf. Der Auftritt bei den Wühlmäusen, dem Theater von Didi Hallervorden, stellte für sie alle einen Höhepunkt ihrer Bühnenkarrieren dar. Denn hier trat bereits jeder auf, der in der Comedy- und Kabarettszene Rang und Namen hat: von Harald Schmidt über Dieter Nuhr und Mario Barth bis hin zu Karl Dall und Jürgen von der Lippe. Und nun die schwäbischen Kächeles!

Paradedisziplin reloaded

Im Januar 2022 folgt mit 15-monatiger Verspätung die Programmpremiere des neuen Stücks „So a Kugelfuhr!". Der verbale Kampf der Geschlechter wird wohl auch in diesem Programm und nach 17 Jahren die Paradedisziplin des unvergleichlichen Comedy-Duos bleiben.

Die beiden sind mit ihren Soloeinlagen zwischendurch so nah am Zeitgeist, dass sie auch abseits ihres Ehekriegs für reichlich Unterhaltung sorgen.
HEILBRONNER STIMME

Kächeles-Erfolgsstory

Highlights auf einen Blick:

 

2004 Gründung des Comedy-Duos
2005 Bühnendebüt im Vereinsheim Linde im schwäbischen Balingen-Weilstetten – am Stammtisch
In den Folgejahren Unzählige Auftritte in ganz Baden-Württemberg und steigende Bekanntheit des Comedy-Duos
2014 Programm „lascht minute" bringt den Durchbruch, erstmals Auftritt in der ausverkauften Stadthalle in Balingen vor 850 Zuschauern
2015 „Eiche ruschtikal"
2016 „Isch halt so"
2017 „Ja Schatzi"
2019 TV-Doku über das Comedy-Duo für die Serie „HeldenLändle"
Video „Schöne Träume mit den Kächeles" geht viral (3 Mio. Likes auf Facebook)
Kächeles werden Botschafter für das Kinderhospiz St. Nikolaus
2020 15-jähriges Bühnenjubiläum
Aufgrund der Coronapandemie entwickelt das Duo erfolgreich neue Comedy-Formate (Online-Weihnachtsfeiern, Küchen-Comedy)
November 2021 Auftritt im berühmten Berliner Kabarett-Theater „Die Wühlmäuse"
Januar 2022 Premiere des neuen Stücks „So a Kugelfuhr!" – mit 15-monatiger Verspätung
  To be continued...
   
   
   
   

Michael Willkommen verkörpert mit seiner meisterhaften Mimik und seinem komödiantischen Talent KARL-EUGEN KÄCHELE, den schwäbischen Ehemann schlechthin. Nach außen hin ist er der Chef im Haus, wohl wissend, dass die Realität aber völlig anders aussieht. Mit seinem trockenen Humor schafft er es jedoch immer wieder seiner Käthe eins mitzugeben. Wenn dies mit leisen Tönen nicht zu machen ist, werden kurzerhand größere Geschütze aufgefahren und deftigeres Vokabular ausgepackt.
Der sehnlichste Wunsch von KARL-EUGEN ist es das zu bekommen, was mit KÄTHE unerreichbar scheint: Seine Ruhe! Wann immer er glaubt diesem Ziel ganz nahe zu sein, bricht mit steter Regelmäßigkeit ein Wortschwall über ihn herein, der meist so lange anhält, bis ihn seine Angetraute mal wieder - zumindest scheinbar – butterweich geklopft hat. KARL-EUGEN wäre jedoch nicht der pfiffige Schwabe, wenn er es nicht immer wieder aufs Neue schaffen würde, am Ende die Geschehnisse in die von ihm gewünschte Richtung zu lenken.

Käthe Kächele

Und bevor KÄTHE ein Gesprächsthema nur erahnt, steht für sie schon fest, dass nur sie rechthaben kann. Seit Jahren treibt sie KARL-EUGEN damit an den Rand der Verzweiflung. Immer wieder weist sie ihren Gatten mit diesem KÄTHE KÄCHELE-Grundrecht eindeutig in die Schranken. Zu dessen Leidwesen spricht sie zudem nicht nur gern, sondern auch ausgesprochen viel! Es gibt kein Thema auf dieser Welt, zu dem sie nichts beizutragen hätte. Um es in den Worten von KARL-EUGEN auszudrücken: „Sie schwätzt halt, dass g´schwätzt isch!"
KÄTHE ist mit sich und der Umwelt zufrieden, vorausgesetzt der Gatte tanzt nach ihrer Pfeife. Und wehe er traut sich anderer Meinung zu sein. Dann läuft KÄTHE zu Höchstform auf! Mal knallhart, vorlaut und rechthaberisch, mal feinsinnig und hintergründig. Je nachdem, wie es die jeweilige Situation verlangt, kommen ihre facettenreichen Charakterzüge zum Vorschein.
Ute Landenberger ist es gelungen, mit KÄTHE KÄCHELE ein unverwechselbares Unikum zu schaffen, das an Komik, Witz und Charme kaum zu übertreffen ist.

Soziales Engagement

Seit 2017 engangieren sich die KÄCHELES für das Kinderhospiz St. Nikolaus. Die Möglichkeiten des Erfolgs und der direkte Kontakt mit tausenden von Zuschauern wollen die KÄCHELES nutzen, um für diese Einrichtung zu werben und eifrig Spenden zu sammeln. Im November 2018 konnte bereits ein Scheck über € 15.000,00 überreicht werden. Mittlerweile ist diese Summe auf über € 30.000,00 gestiegen!!! An dieser Stelle: DANKE an alle die gespendet haben und noch spenden werden. Jeder kleine Euro kann hier großes bewirken!

Da sich die Kächeles fortlaufend und dauerhaft mit Engagement und Herzblut für das Kinderhospiz einsetzen und unermüdlich bei ihren Auftritten Spenden sammeln, wurden Ute Landenberger und Michael Willkommen im April 2019 als offizielle Botschafter des Kinderhospiz St. Nikolaus ernannt.

 

Zum Kinderhospiz

 

 

Jeder Geldbetrag hilft weiter ...

Das Kinderhospiz St. Nikolaus im Allgäu begleitet Familien mit unheilbar und lebensverkürzend erkrankten Kindern und Jugendlichen.

Für Kinderhospize in Deutschland gibt es keine kostendeckende Finanzierung, dadurch ist auch das Kinderhospiz St. Nikolaus auf Spenden angewiesen. Für die gesamte Finanzierung sind der Förderverein Kinderhospiz im Allgäu e.V. sowie seine eigene Süddeutsche Kinderhospiz-Stiftung zuständig.

 

Unterstützen auch Sie das Kinderhospiz St. Nikolaus!

Spendenkonto Kinderhospiz im Allgäu e.V.
Sparkasse Memmingen-Lindau-Mindelheim
IBAN: DE 32 7315 0000 0010 2297 06
BIC: BYLADEM1MLM
Verwendungszweck: Kächeles

Auf dieser Website werden Daten wie z.B. Cookies gespeichert, um wichtige Funktionen der Website, einschließlich Analysen, zu ermöglichen. (Zustimmung jederzeit widerrufbar). Mehr lesen
Notwendige Cookies


powered by webEdition CMS